Workshops & Trainings

Offene Angebote zur Vertiefung & Erneuerung

Alle von uns angebotenen Trainings und Workhops liegen im Schnittbereich von Schauspieltechnik, Kreativitätstraining und Spontaneitätsentwicklung. Sie bieten einen geschützten Rahmen für Erfahrung, Erforschung und Entwicklung der individuellen Improvisationsfähigkeiten. Einen besonderen Fokus legen wir auf die Vermittlung von Grundhaltungen des Improvisationstheaters.

Neben dem Einsatz im Theater sehen wir die Improvisation als eine wertvolle Ressource zu Persönlichkeitsentwicklung und zur Förderung von gemeinschaftlicher Kreativität. Deshalb sind, sofern die Zielgruppe nicht explizit genannt wird, die hier genannten Angebote offen für Schauspielende, Improvisateur:innen und Menschen, wie Du und ich.

Aktuelle Workshops und Termine

SPONTANES FIGURENENTWICKELN für die Improbühne – in Bremen

Sa, 15/04/2023 – 10:00 bis 16:30 Uhr, So, 16/04/2023 – 10:00 bis 16:30 Uhr

Dieses Wochenende dient ganz der Entwicklung von interessanten und glaubhaften Bühnenfiguren. Die Teilnehmenden lernen, wie man über sogenannte „Körperanker“ Bühnencharaktere erfinden und zum Leben erwecken kann. Am Ende sollen sie in der Lage sein, beliebige Verwandlungen vorzunehmen und die dahinterliegenden Charaktere zu erforschen.

– Welche Entscheidungen muss ich treffen, bevor man auf die Bühne gehe?
– Wie mache ich ein offenes Figurenangebot?
– Wie lade ich eine Figur auf?
– Wie erkenne ich die Hauptfigur einer Szene?
– Wie finde ich hilfreiche Nebenfiguren?
– Wodurch verrate oder zerstöre ich eine Figur?
– Wie definiere ich blitzschnell die Bühnenbeziehungen?
– Wie erweitere ich mein Figurenrepertoire?

Wichtige Orientierungspunkte sind neben der Statusarbeit und körperbasierten Übungen, die Archetypen-Lehre von C.G.Jung sowie die Technik der Figurenaufstellung. Ein besonderer Focus liegt auf dem individuellen Figurenrepertoire der Teilnehmenden. Sie sollen auch Figuren spielen, die ihnen sonst schwer zugänglich erscheinen.

Verein Vorwärts, Violenstraße 25, 28195 Bremen
220 €

YES AND – Das Geheimnis positiver Zusammenarbeit – in Karlsruhe

bis 16:00 Uhr,

In den USA sind die Workshops von „The Second City“ zur Legende geworden. Diese Improvisationstheatergruppe hat entdeckt und wissenschaftlich nachgewiesen, dass es einfache, trainierbare Grundhaltungen gibt, die eine Zusammenarbeit geschmeidig und erfreulich machen. Die Prinzipien wurden im Improvisationstheater entwickelt, lassen sich jedoch auf jede beliebige Arbeitssituation übertragen.

In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden das Prinzip des „Yes, and…“ als grundlegendes Kommunikationsprinzip kennen. Dabei wird jeder Beitrag des Kommunikationspartners als Angebot und Geschenk verstanden, das nicht zerstört, sondern ergänzt und ausgeweitet wird.

Als weitere Prinzipien lernen sie kennen:

  • die Grundhaltung des Akzeptierens
  • Vermeidung von Kommunikationsblockierungen
  • die gemeinsame Gruppenbewegung

Alle Konzepte werden in einer positiven und fröhlichen Atmosphäre erklärt, demonstriert und in spielerischer Weise eingeübt. Das Training verbessert die Kooperationsfähigkeit, erhöht die Kommunikationskompetenz und stärkt die aktive Handlungsfähigkeit der Teilnehmernden.

KARLSRUHE
Kosten: 250,00 Euro

IMPRO FOR BEGINNERS – Freeplay, fun & Flow – in Bremen

Sa, 30/09/2023 – 10:00 bis 16:30 Uhr, So, 01/10/2023 – 10:00 bis 16:30 Uhr

In diesem Wochenendworkshop erhalten die Teilnehmenden Einblicke in die „Philosophie“ des Improvisationstheaters, lernen grundlegende Spielformen kennen und entwickeln ihre eigene Spontaneität, ihre Spielfreude und ihre Offenheit für die Impulse der anderen. Ziel dieses Wochenendes ist es, die Teilnehmenden davon zu überzeugen, dass sie ihren eigenen Impulsen blind vertrauen können. Am Ende sollen sie furchtlos auf der Bühne agieren können, ohne Angst, dass ihnen „nichts einfällt“ oder dass ihre Einfälle zu wenig originell sein könnten. Das Gehirn hat immer eine Antwort. Folgenden Fragen gehen wir auf den Grund:

  • Wie komme ich in Kontakt mit meinem eigenen inneren Assoziationsstrom?
  • Wie bleibe ich im Kontakt, während ich gleichzeitig spiele?
  • Wie mache ich gute, offene Angebote?
  • Wie schule ich die Intuition, die Aufmerksamkeit, die Reaktionsbereitschaft?
  • Wie spiele ich so, dass meine Spielpartnern_in Freude daran hat

Grundlage sind die Improvisationslehren von Keith Johnstone, Randy Dixon und eigene Entwicklungen. Ein besonderer Focus liegt darauf, die Imaginationsfähigkeit zu trainieren und die Bühnenangst zu verlieren.

  • Zeiten: Sa/ So. 10:00 bis 16:30 Uhr
  • Leitung: Nicole Erichsen
Verein Vorwärts, Violenstraße 25, 28195 Bremen
220,- Euro

DIE KUNST DER SPONTANEN ZWEISAMKEIT – in Karlsruhe

bis 16:00 Uhr,

Was wäre Adam ohne Eva, Frodo ohne Sam, Romeo ohne Julia und Tim ohne Struppi? Seit jeher stehen Zweierbeziehungen, sei es in Liebes-, Comedy- oder Abenteuergeschichten im Mittelpunkt des Geschehens.

Mit Übungen aus dem Improvisationstheater wecken wir die schlummernde Kraft der Spontanität und nähern uns den vielfältigen Beziehungsmöglichkeiten und Fallhöhen zwischen zwei aus dem Moment entstehenden Bühnencharakteren an. Der Workshop verbessert das aktive Zuhören in der Bühnensituation, die Selbstwahrnehmung und Eigenverantwortung im Duo-Spiel. Und er schenkt ein tieferes Verständnis vom DU, vom ICH und dem DAZWISCHEN.

Alle Übungen werden in einer positiven und fröhlichen Atmosphäre erklärt, probiert und in spielerischer Weise eingeübt.

Workshopleitung: Nicole Erichsen

KARLSRUHE
220,00 Euro

STORYTELLING FÜR DIE IMPROBÜHNE – Zutaten für eine gute Geschichte – in Bremen

bis 16:00 Uhr,

In diesem Workshop soll vorrangig die Fähigkeit der Teilnehmenden zum spontanen Geschichtenerzählen trainiert werden. Einfache, lineare Erzählmuster sollen am Ende weiterentwickelt werden zu komplexen, mehrdimensionalen Erzähltechniken. Bezugspunkte für diese Arbeit sind dramaturgische Techniken, die Erzähltechniken von u.a. Keith Johnstone, Randy Dixon, Del Close und eigene Entwicklungen. Es wird nicht nur erzählt, sondern immer auch auf der Bühne ausagiert.

Wir befassen uns mit folgenden Fragestellungen:

  • Welche Geschichte will in diesem Moment erzählt werden?
  • Wie erlangt man Zugang zur eigenen Fähigkeit zum Geschichtenerzählen?
  • Wie arbeitet man mit dem Erwartungsrahmen?
  • Wie findet man interessante Erzählstränge und verbindet sie miteinander?
  • Was sind grundlegende „Plots“ und was nützen sie beim Erzählen?
  • Gibt es grundlegende Erzählregeln?
  • Wie setzt man sinnvolle Schnitte in einer Geschichte?
  • Welche Figuren braucht die jeweilige Story?

Bezugspunkte für diese Arbeit sind dramaturgische Techniken, die Erzähltechniken von u.a. Keith Johnstone, Randy Dixon, Del Close und eigene Entwicklungen. Es wird nicht nur erzählt, sondern immer auch auf der Bühne ausagiert.

  • Zeiten: Sa/ So. 10:00 bis 16:30 Uhr
  • Workshopleitung: Nicole Erichsen
  • Kosten: 220,00 €
  • Ort: Verein Vorwärts, Violenstraße 25, 28195 Bremen
Verein Vorwärts, Violenstraße 25, 28195 Bremen
220,00 Euro

SOUVENIRS DES LEBENS – Im Spiel mit der eigenen Biografie – in Zürich/ CH

Sa, 16/12/2023 – 10:00 bis 16:30 Uhr, So, 17/12/2023 – 10:00 bis 16:30 Uhr

Workshop buchen


Workshop- und Trainingsleitung

Nicole Erichsen

ist Schauspielerin, Trainerin für Theater & Angewandte Improvisation & Systemische Coach.

 

Gunter Lösel 

ist Improvisationsschauspieler, Theatermacher, Theaterforscher an der Zürcher Hochschule der Künste, Autor & Psychologe.